URL: www.fak-caritas.de/akademie/fortbildungen/sie-gehen-in-fuehrung-47215867-478a-447f-bfce-6941386f126b
Stand: 10.08.2017
  • 13. September 2017  - 

    ganztags
  • 8. Dezember 2017

Sie gehen in Führung!

Ausgangssituation
Führung ist eine eigene Profession - unabhängig vom Arbeitsfeld.
Sie ist lernbar!
Die Übernahme einer Führungsaufgabe ist berechtigterweise mit Stolz darüber verbunden, dass einem eine bestimmte Aufgabe zugetraut wird. Und nachvollziehbar spürt die angehende Führungskraft neben dem Zutrauen vielleicht auch einen Hauch von Zumutung, Bedenken oder gar Angst - werden doch
die Erwartungen und Zuschreibungen, die an ein gutes Führungshandeln gerichtet sind, immer umfassender und unübersichtlicher, je mehr man sich damit befasst.
Neue Führungskräfte brauchen deshalb mehr noch als vordergründige Instrumente vor allem eine innere Sicherheit. So können sie gegenüber den verschiedenen Anforderungen, die sich aus ihrer neuen Rolle und den bestehenden Rahmenbedingungen ergeben, einen geklärten Standpunkt als Führungskraft in der Caritas finden.
rungen, die sich aus ihrer neuen Rolle und den bestehenden Rahmenbedingungen ergeben, einen geklärten Standpunkt als Führungskraft in der Caritas finden.


Zielsetzung und Inhalte
Die Teilnehmenden des Kurses

  • klären ihre Motivation und Zielsetzung für ihre Führungsaufgabe.
  • machen sich mit den Anforderungen an die neue Rolle und ihre jeweils eigenen Rahmenbedingungen vertraut.
  • reflektieren ihre Lernbedarfe.
  • schärfen ihr persönliches Profil als Führungskraft beim Dienstgeber Caritas.


In drei zusammenhängenden Abschnitten bietet der Kurs u.a. eine Auseinandersetzung zu den folgenden Inhalten:

Abschnitt 1: Mittwoch, 13. September 2017, 10:30 Uhr, bis bis Freitag, 15. September 2017, 12:30 Uhr
Freiburg, Caritas Tagungszentrum, www.fak-caritas.de

  • Die Person der Führungskraft
  • Organisationale Führung, Beziehungsführung und Selbstführung
  • Meine Rolle, meine Verhältnisse und mein Verhalten
  • Kompetenzen und Motivation als angehende Führungskraft
  • Vom Kollegen/von der Kollegin zum/r Vorgesetzten
  • Selbst- und Fremdwahrnehmung im Führungsverhalten


Abschnitt 2: Dienstag, 24. Oktober 2017, 10:30 Uhr, bis Mittwoch, 25. Oktober 2017, 16:00 Uhr
Frankfurt am Main, Spenerhaus; www.spenerhaus.de

Coaching und kollegiale Beratung zu praxisrelevanten Fragen und Fällen der Teilnehmenden, z.B. zu
  • Führung von Mitarbeiter(inne)n
  • Verhalten in Konflikten/schwierigen Gesprächen
  • Anforderungen an Loyalität
  • Entwicklung von Teams
  • Delegation von Aufgaben


Abschnitt 3: Mittwoch, 06. Dezember 2017, 10:30 Uhr, bis Freitag, 08. Dezember 2017, 12:30 Uhr
Hösbach b. Aschaffenburg; www.schmerlenbach.de

  • Meine Werthaltung als Führungskraft
  • Vision und Leitbild in der Caritas
  • Meine Haltung und mein Halt als Führungskraft
  • Spiritualität als Dimension des Führungsverhaltens
  • Gesund führen
  • Feedback zum eigenen Leitungsprofil


Arbeitsformen
Theoretische Inputs und praktische Methoden wechseln einander ab.
Gearbeitet wird im Plenum, in Kleingruppen und in Einzelarbeit.
Durchgehend wird die theoretische Auseinandersetzung mit praktischen Beispielen und Hilfestellungen für die konkrete Umsetzung nutzbar gemacht.


Kosten und Zahlungsmodalitäten
Die Kursgebühr beträgt insgesamt 1.480 €.
Hinzu kommen die Kosten für Unterkunft und Verpflegung. Die Tagessätze der gebuchten Häuser betragen derzeit zwischen 90,00 € und 130,00 €.


Kursleitung
Daniel Ham
Dozent an der Fortbildungs-Akademie des Deutschen Caritasverbandes e.V., Freiburg

Susanne Gabriele Henke
Selbstständige Trainerin und Supervisorin in der beruflichen Bildung, Karlsruhe

Zielgruppe

Führungskräfte in Unternehmen der Caritas, die relativ am Anfang ihrer Leitungstätigkeit stehen. Dass die jeweilige Hierarchieebene, die Zahl der zu führenden Mitarbeiter/-innen oder das Alter sehr unterschiedlich sein können, stellt eine bereichernde und gewollte Vielfalt in der Gruppe dar.

Max. Teilnehmerzahl

18

Kosten

1.480,00 € zzgl. Kosten für Verpflegung und ggf. Unterkunft

Veranstaltungsnummer

K2017-03

Referent(inn)en

Susanne
Henke

Selbstständige Trainerin, Supervisorin



Daniel
Ham

Dozent der Fortbildungs-Akademie



Copyright: © FAK  2017